10.11.- 21.12.2018


machine vision
Eine Ausstellung von Wilhelm Frederking und René Seifert

Eröffnung am 10.11.2018 um 20:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 10.11. – 21.12.2018


Die Ausstellung zeigt neue Arbeiten von Wilhelm Frederking und René Seifert. Beide Künstler haben an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle studiert, aber bisher noch nicht gemeinsam ausgestellt. Wilhelm Frederking zeigt großformatige Malereien, Transfercollagen und Glasobjekte, denen Text- und Schriftzeichenfragmente einbettet wurden . Durch das collageartige Übereinanderlegen und Kombinieren von vorhandenen Zeichen und Bildern schafft Frederking eine neue Bildsprache, neue Zeichen und Symbole, die zwar an Bekanntes erinnern, sich aber der eindeutigen Lesbarkeit verweigern. René Seiferts Arbeiten basieren auf gesammelten Materialien, urbanen und sozialen Hintergrunds, in Form von Industriemüll, Druckerzeugnissen und Textilien. Papiere und Textilien werden Lage für Lage übereinandergeklebt. Anschließend nutzt Seifert einen Bandschleifer zur Dècollage der Schichten, wobei die Lagen auf unterschiedliche Art und Weise ineinander übergehen und miteinander verschmelzen. In diese Strukturen bindet Seifert massenmediale Texte und Fotos ein die politische, ökologische oder ökonomische Prozesse abbilden. René Seifert und Wilhelm Frederking erarbeiten jeweils ein neues Werk für Pochen zum Thema Wismut.

 

-> Info zu René Seifert
-> Info zu Wilhelm Frederking


Ausstellungsansichten  und ausgestellte Arbeiten ( Auswahl wird in Kürze ergänzt)