CHIKA ARUGA

Chika Aruga, Der Weg 4, 2016, Acryl auf Leinwand, 61 x 61 cm

cv

Chika Aruga wurde 1975 in Nagano, Japan geboren. Nach ihrem Kunststudium an der Musashino Art University in Tokyo von 1993 bis 1997, schloss sie an der Hochschule für Künste in Bremen ein weiteres Studium der Freien Kunst ab. Nach ihrem Diplom erhielt sie den Kunstförderpreis der Loge  „Zum Silbernen Schlüssel“, Bremen, und machte 2006 ihren Meisterschülerabschluss bei Prof. Peter W. Schaefer. Die Künstlerin lebt und arbeitet seit 2010 in Hamburg.

info

Poesie des Mikrokosmos

Eine gefühlvolle Malerei, intensiv und fließend, die ihre Emotion durch Farben ausdrückt. Der biomorphe Kosmos stand Pate bei diesen Kompositionen: Zellstrukturen und Mikroorganismen, doch auch Blüten und Blätter zeichnen sich zwischen zerlaufender Farbe auf der Leinwand ab. Dieses Farbenmeer mit den darin auftauchenden Formen erinnert an den Beginn aller Materie. Doch die Bilder von Chika Aruga sind nicht nur ein surrealer Ausflug in die Welt der Energie – sie sind auch reine Poesie, gepaart mit japanischer Anmut.
Dr. Barbara Rollmann-Borretti

Website: www.chika-aruga.com

 

Arbeiten | works