JOHANNES ULRICH KUBIAK

Johannes Ulrich Kubiak, "Verflochten", 2014, Aquarell, 50x70cm

Johannes Ulrich Kubiak, „Verflochten“, 2014, Aquarell, 50x70cm

cv


Johannes Ulrich Kubiak wurde 1961 in Annaberg-Buchholz geboren. Nach seinem Studium an der HfBK Dresden siedelte er 1984 nach Westberlin um. Es folgten Aufenthalte in London und den USA. Von 1992 bis 2002 arbeitete Kubiak zusammen mit dem Berliner Fotografen Ludwig Rauch. Der Künstler lebt und arbeitet in Chemnitz, Berlin und Antwerpen.

info

“…Kubiaks Bildräume sind immer voll bis an den Rändern. Sie sind überschwemmt von Kleinteiligkeit, Oberfläche einer jäh angestiegenen Wut der Natur, eines “èlan vital”, oft rot wie Feuer, aber freilich auch Ergebnis einer Malwut zwischen Akribie und Hingabe… Man kann sich vorstellen, dass jedes dieser Bilder einmal als ein Rinnsal begonnen hat, und zugleich kann man es sich nicht mehr vorstellen. Es ist die Wahrnehmung entgrenzter Sinne, die dabei zum Tragen kommt. Alles wird wichtig, alles kann bodenlos sein, und alles ist berückend schön… In Kubiaks mehrdeutig inszenierten Räumen ist es möglich, die Schrecken und Schmerzen der Gegenwart ohne Besserwisserei anzusprechen. Das der Künstler sich auch in heiklen Fragen eindeutig auf eine Seite stellt, ist unübersehbar, dass er die realen moralischen Ambivalenzen jedoch nicht unterschlägt, ein Verdienst…”
Hans Brinkmann, Katalog “Johannes Ulrich Kubiak – Malerei” 2011

 

website

instagram

 
 

Arbeiten | works